Manohr Logo
Arrow down

MicorMIG-Serie.

WÄCHST MIT IHREN HERAUSFORDERUNGEN.

Die MicorMIG-Serie auf einen Blick

Vielseitigkeit. Die Lorch MicorMIG zeichnet sich durch beste Schweißeigenschaften im MIG-MAG-Bereich aus, sowohl mit Mischgas als auch unter CO2.


Dynamikregelung. Wählen Sie Ihre bevorzugte Lichtbogencharakteristik. Je nach Bedienfeld steht Ihnen hierbei eine Auswahl an Dynamikstufen von „weich“ bis „hart“ zur Verfügung.


Synergievorwahl. Die MicorMIG bietet ab der BasicPlus-Version eine Vielzahl an Schweißprogrammen für unterschiedliche Material-, Draht- und Gas-Kombinationen. Eingestellt werden die Programme je nach Ausführung im Drahtvorschubraum des Koffers oder im Drahtvorschubraum der Kompaktanlage.


Upgradefähigkeit. Es war noch nie so einfach, eine Schweißanlage an wachsende schweißtechnische Bedürfnisse anzupassen. Produktivitätssteigernde Schweißverfahren, Schweißprogramme sowie arbeitsvereinfachende Funktionen können ganz einfach auf die MicorMIG aufgespielt werden.


Leistungsplus durch MicorBoost. Durch die MicorBoost-Technologie schweißen Sie noch effizienter bei einem höheren Wirkungsgrad im MIG-MAG-Bereich. Außerdem stehen Ihnen höhere Spannungsreserven zur Verfügung, die Sie für perfektes Elektro- denschweißen benötigen – einschließlich CEL- und Spezialelektroden.


EN 1090 zertifiziert. Schweißen Sie dank synergetischer Steuerung und Einstellautomatik ganz einfach EN 1090 konform. Kombiniert mit dem Lorch EN 1090 Vorteilspaket sowie der Parametereinstellung per NFC-Karte sind Sie für alle Schweiß- aufgaben gerüstet.


Ready for Speed. Mit den optional erhältlichen Lorch Speed- Upgrades für die MicorMIG schweißen Sie noch einfacher und schneller.


Jobmanagement. Über das ControlPro Display mit Tiptronic Funktion können Schweißaufgaben ganz einfach abgespeichert und bei Bedarf an andere Anlagen übertragen werden.


PushPull. Beim PushPull-Prinzip wird die Drahtvorschubeinheit der MIG-MAG-Schweißstromquelle mit einem eigenständigen Zugsystem im Brenner kombiniert. So vergrößern Sie mit einem PushPull-Brenner oder dem NanoFeeder Ihren Aktionsradius.


Schweißeridentifikation leicht möglich. So wird die Ver- gabe von Einstell- und Bedienrechten zum Kinderspiel. Durch die Möglichkeit des kontaktlosen Datentransfers ist eine Schweißer- identifikation bei der Lorch MicorMIG jederzeit möglich.


Fugenhobeln. Die MicorMIG zeichnet sich zudem auch durch Elektrodenschweißen aus und ist dank dem optional erhältlichen Elektrode-Plus-Upgrade auch für das Fugenhobeln (ab 400 A) und Schweißen von Spezialelektroden geeignet.

Immer bestens beraten: 

nah, persönlich und ehrlich.

Immer bestens beraten: 

nah, persönlich und ehrlich.


Sie interessieren sich für ein Produkt, sind sich aber nicht sicher, welches Modell das richtige für Sie ist, oder haben andere Rück­fragen? Wir beraten Sie gern persönlich.

Manohr Schweißtechnik GmbH

Wiesenstraße 24

15537 Grünheide

Öffnungszeiten:

Mo - Do 7.00 - 16.00 Uhr    

Fr 7.00 - 15.00 Uhr

© by Manohr Schweißtechnik GmbH

Ausführungen

Bedienkonzepte

Basic

  • „3 Schritte und Schweißen“-Bedienkonzept 
  • stufenlose Schweißstromeinstellung
  • digitale Volt-Ampere-Anzeige
  • zuschaltbare Endkraterfüllung
  • 3-stufige Lichtbogen-Dynamikregelung

BasicPlus

  • „3 Schritte und Schweißen“-Bedienkonzept 
  • stufenlose Schweißstromeinstellung
  • digitale Volt-Ampere-Anzeige
  • zuschaltbare Endkraterfüllung
  • 7-stufige Lichtbogen-Dynamikregelung
  • Einstellautomatik (Synergiesteuerung)
  • Schweißprogrammauswahl im Vorschubraum
  • Upgradefähigkeit

ControlPro

  • „3 Schritte und Schweißen“-Bedienkonzept 
  • stufenlose Schweißstromeinstellung
  • digitale Volt-Ampere-Anzeige
  • leuchtstarkes Grafik Display (OLED)
  • für Anzeige des 3. Hauptparameters
  • zuschaltbare Endkraterfüllung
  • 21-stufige Lichtbogen-Dynamikregelung
  • Einstellautomatik (Synergiesteuerung)
  • Schweißprogrammauswahl im Vorschubraum
  • Tiptronic-Jobspeicher für 100 Schweißaufgaben
  • Upgradefähigkeit

Highlights

SpeedUp – Steignaht-Schweißen so einfach und schnell wie noch nie

Wer in eine Wand ein tiefes Loch schlägt, nur um darin ein dünnes Kabel zu ver- legen, braucht viel Zeit, das Ganze wieder zu vergipsen. So war es bisher beim Steignaht-Schweißen. Doch SpeedUp von Lorch ist viel präziser: Es entsteht quasi nur eine schmale, exakte Mauerfuge, die in Windeseile wieder geschlossen ist. So wird genau das a-Maß aufgebracht, das man braucht. Das klingt einfach, und ist es auch. Denn selbst angelernte Schweißer beherrschen den SpeedUp in kürzester Zeit. Mit gesichertem Einbrand ziehen auch sie einfach souverän nach oben.

Links der anspruchsvolle „Tannenbaum“, 

rechts der genial einfache SpeedUp.

SpeedArc – aus Schweißen wird ein schlanker Prozess

SpeedArc überzeugt durch einen besonders fokussierten Lichtbogen und eine wesentlich höhere Energiedichte als vergleichbare Prozesse. Über den gesamten Leistungsbereich sorgt der Prozess für einen besonders tiefen Einbrand ins Grundmaterial, was mit der Einbrandleistung normaler MIG- MAG-Anlagen nicht zu vergleichen ist. Durch den erhöhten Lichtbogendruck in das Schmelzbad wird MIG-MAG-Schweißen mit SpeedArc über den gesamten Leistungsbereich gut beherrschbar und dadurch äußerst wirtschaftlich.

SpeedArc

MIG-MAG

Mehrstufige Dynamikregelung

Weich

Mittel

Hart

Längerer Lichtbogen

Kürzerer Lichtbogen

Bei der MicorMIG verändert man ganz nach Bedarf der anstehenden Arbeitsaufgabe und Schweißposition die Dynamik des Lichtbogens.

So findet man einfach und schnell die individuell beste Lichtbogenein- stellung. Den Rest erledigt die intelligente Lichtbogenregelungs- technik der MicorMIG. Alle wichtigen Parameter werden automatisch im Hintergrund gesteuert.

Eingebaute Upgradefähigkeit

Eine Trafo-Anlage ist, wie sie ist. Die Hardware begrenzt ihre Leistungsfähigkeit und den Funktionsumfang. Anders bei der MicorMIG. Mit ihr bleiben Sie absolut flexibel durch die Upgrade- Fähigkeit und den modularen Aufbau der digitalen Bedienfeld-, Steuerungs- und Inverter-Technologie. Dies bietet zum einen maßgeschneiderte Lösungen für die Erfüllung der betrieblichen Schweiß-aufgaben und zum anderen die Sicherheit, auch zukünftig am technischen Fortschritt teilnehmen zu können. Es war noch nie so einfach, mitteils NFC-Technologie eine Schweißanlage an wachsende schweißtechnische Bedürfnisse anzupassen und produktivitätssteigernde Schweiß-verfahren wie beispielsweise der Puls-Lichtbogen (ab BasicPlus), Schweißprogramme sowie arbeits- vereinfachende Funktionen auch nachträglich aufzuspielen. Selbst die Bedienfelder der MicorMIG sind bei Bedarf auf- und umrüstbar. Die Anschaffung einer MicorMIG bedeutet Fortschritt. Beim Kauf und auch danach. Man holt sich die Funktionalität, die man braucht, und genau dann, wann man sie braucht.

Endkraterfüllung

Bei stufengeschalteten Anlagen bildet sich am Schweißnahtende eine Einfall- stelle, der sogenannte Endkrater. Die MicorMIG bietet Ihnen eine sichere und einfache Lösung, die Nahtqualität auch am Ende der Schweißnaht zu gewährleisten. Die Qualitätsfunktion „Endkraterfüllung“ kann ganz bequem am Bedienfeld zugeschaltet werden. Der Schweißstrom wird nicht abrupt beendet, sondern gezielt abgesenkt. Dadurch entsteht mit der MicorMIG ein Nahtbild, das komplett überzeugt.

Ohne Endkraterfüllung.

Mit Endkraterfüllung – perfektes Nahtende.

3 Schritte und Sie schweißen Perfektion

Clevere Details für einen besseren Schweißalltag

Schnellwechselsystem

Selbst der leicht zugängliche Drahtvorschub der MicorMIG ist bis ins kleinste Detail durchdacht. Durch das perfekt abgestimmte Wechselsystem steht einem schnellen Wechsel der robusten und haltbaren Lorch Vorschubrollen nichts mehr im Weg. Und das alles ohne Schrauben.

Synergievorwahl – dort, wo sie hingehört

Die MicorMIG bietet ab der BasicPlus-Version eine Vielzahl an Schweißprogrammen für unterschiedliche Material-, Draht- und Gas-Kombinationen. Eingestellt werden die Programme je nach Ausführung bei der Drahtspule im Koffer oder im Draht- vorschubraum der Kompaktanlage.

Optimal Elektrodenschweißen

Eine MIG-MAG-Anlage, die auch Elektrode kann. Einfach Brenner entfernen, Elektrodenhalter an der zusätzlichen Elektrodenbuchse anschließen und Elektrodenschweißen im Bedienfeld wählen.

Farbkennzeichnung der Vorschubrollen

Nie mehr die falschen Rollen einlegen. Die farblich gekennzeichneten Lorch-Vorschubrollen der MicorMIG repräsen- tieren die verschiedenen Drahtdurchmesser und machen das Schweißerleben leichter.

Heavy-Duty Fahrwagen

Wenn große Bauteile in der Fertigung transportiert oder die Anlage selbst per Kran zum Arbeitsplatz gebracht werden muss, ist eine robuste Schweißanlage unabdingbar.

Das robuste Industriegehäuse der Lorch MicorMIG mit dem dazu optional erhältlichen Heavy-Duty-Fahrwagen wurde genau für

diese Einsätze konstruiert. Ein System,

auf das Sie sich auch bei Schwerstarbeit verlassen können. Konfigurieren Sie den

Lorch Heavy-Duty Fahrwagen genau so, wie

er für Ihren Einsatz benötigt wird. Selbst

bei 20 m langen Zwischenschlauchpaketen

ist der Lorch Heavy-Duty Fahrwagen samt MicorMIG und dem optional erhältlichen großen Zwischenschlauchpakethalter kippsicher und stabil.

Optional erhältlich:

beidseitiger Zwischenschlauchpakethalter

EN 1090 zertifiziert

Für alle ausgeführten Schweißarbeiten ist der Nachweis der Eignung der eingesetzten Schweißver-fahren Pflicht. Mit der Lorch MicorMIG können Sie beim Thema Schweißen und EN 1090 ganz entspannt bleiben, da die Prozesse und Synergiekennlinien offiziell von einer zugelassenen Prüfstelle zertifiziert sind.

Mit dem EN 1090 WPS-Booklet ist es unabhängig von der Unternehmens- größe schnell, effizent und kostensparend möglich, den Konformitätsnach- weis für Ihre Kunden zu erbringen. Der Lorch Kalibrierungsservice rundet das EN 1090 Vorteilspaket von Lorch ab und stellt sicher, dass Sie dauer- haft nach WPS-Vorgaben schweißen.

Ausstattung

Technische Daten

Der NanoFeeder

Beim PushPull-Prinzip wird die Drahtvorschubeinheit der MIG-MAG-Schweißstromquelle

mit weiteren, eigenständigen Drahtfördersystemen kombiniert. Der NanoFeeder übernimmt hier die Rolle eines Zwischentriebs. Er ist ein echter Drahtvorschub – nur im revolutionären Nano-Format. Die Abstimmung der eingesetzten Drahtfördersysteme übernimmt die Lorch Schweißstromquelle vollautomatisch mittels der optionalen, digitalen PushPull-Regelung. Dadurch wird eine aufwendige und zudem
kostenintensive externe Zusatzsteuerung komplett überflüssig.


Reichweite bis maximal 50 m

wahlweise gas- oder wassergekühlt

unterschiedliche Schlauchpaketlängen

kompakte und robuste Bauweise

Einsatz auch mit Powermaster-Brennern

Technische Daten

Der Vollschutz-Vorschubkoffer MF-08

Robust und extrem stabil.

Das Gehäuse des Vollschutz-Vorschubkoffers MF-08 ist aus Hochleis- tungskunststoff und bietet neben seiner Stabilität und Robustheit vor allem eines: Sicherheit. Im Gegensatz zu herkömmlichen Koffern aus Metall ist der MF-08 vollisoliert und damit auch für knifflige und sicher- heitstechnisch anspruchsvolle Einsatzbereiche bestens geeignet.

Der MF-08 – ein Sicherheits-Plus für jeden Betrieb.

Auf einen Blick


  • Hohe Flexibilität. Für mehr Reichweite und maximalen Bewegungskomfort.
  • Standfest. Stabil auf der Stromquelle gelagerter und schwenk- barer Drahtvorschubkoffer.
  • Extrem robust und sturzgesichert. Selbst bei einem Sturz aus 60 cm Höhe.
  • Beleuchteter Drahtvorschubraum. Das macht den Drahtwechsel zur leichten Übung selbst bei schlechten Lichtverhältnissen.
  • Ein wahres Leichtgewicht in seiner Klasse. Nur 10,6 kg Eigengewicht.
  • Perfekt im Griff. Mehrere praktische Griffmöglichkeiten.
  • Mannlochtauglich. Optimal für das Herunterreichen durch ein Mannloch.
  • Variabel. Vorrichtung für das Aufhängen an einem Ausleger oder in Überkopfposition.

Technische Daten

Highlights

 Erstaunlich einfach – und doppelt zugänglich

Ein wichtiger Aspekt für die Praxistauglichkeit eines kompakten und mannlochtauglichen Drahtvor-schubkoffers ist unter anderem das leichte Einlegen der Drahtrolle. Die leicht schräg stehende Drahtrolle und der, durch die nach oben aufschwenkenden und arretierenden Seiten- deckel, gerade im oberen Bereich sehr offen gestaltete Zugriff in den Innenraum bewirken ein hervorragendes Handling beim Drahtrollen- wechsel. Aber auch die andere Seite des Vorschubkoffers kann geöffnet werden. Elektronik und Motor sind so geschützt und abgedeckt, dass man jederzeit freien Zugang zu den Anschlüssen des Schlauchpaketes hat.

Die Arretierung und Zugentlastung des Zwischenschlauchpakets ist so gestaltet, dass das Schlauch-paket auch vom Schweißer selbst gewechselt oder bei Bedarf separat ohne den Koffer transportiert werden kann. Und das ganz einfach und sicher, ohne mit dem technisch sensiblen Bereich in Kontakt zu geraten.

Für jeden Einsatz gerüstet

Optional erhältlich:

Heavy-Duty Fahrwerksbausatz

Schutzkäfig mit Rohrrahmen

Hitzeschutzkufen

Deckenaufhängung

Ob stehend oder liegend – in jeder Lage optimal bedienbar

Jeder Einsatzbereich hat seine eigenen Anforderungen.

Mal wünscht man sich eher einen liegenden, mal einen stehenden Koffer. MF-08 kann beides in einem: stehend und liegend eingesetzt werden. Die stabilen und prägnanten seitlichen Standfüße machen es möglich.

Kommt der Koffer dauerhaft liegend zum Einsatz, kann auch das Bedienfeld um 90° gedreht eingebaut werden. Getragen wird der Vollschutzkoffer praktischerweise immer in aufrechter Position. Das nennt man Flexibilität oder einfach nur „praktisch“.

Maximaler Komfort mit den Lorch Powermaster-Brennern.

Dank der Möglichkeit zur Fern­regelung am Power­master-Brenner muss nicht mehr zwischen Werk­stück und Schweiß­anlage hin- und her­ge­laufen werden, um Einstellungs­ände­rungen vorzunehmen. Schweiß­leistung, Material­dicke, Draht­vorschub­ges­chwin­digkeit oder Licht­bogen­länge können ganz bequem am Brenner ange­passt werden.